Geschichte
In den 70er Jahren lernten sich Ernst Fiechter und Rémy Fuchs, beide angestellt bei einer grossen Bauunternehmung, kennen. Ernst Fiechter fiel es zunehmend schwerer, als Polier in einem so grossen Unternehmen seine Vorstellungen und Ideen in Bezug auf Arbeitstechnik und Arbeitsbedingungen der damaligen Zeit umzusetzen. Er wollte seinen Wunsch nach einer eigenen Unternehmung in die Tat umsetzen und fand im Kaufmann Rémy Fuchs den idealen Compagnon.

Im Jahre 1971 wurde die Firma Ernst Fiechter Hartbetonbeläge mit Sitz in Winterthur-Wülflingen, gegründet. Die erste Arbeitsgruppe bestand aus 5 Mann, darunter auch Ernst Fiechter sowie sein Bruder Hans, welcher die Treue zur Unternehmung bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2003 hielt.
Schon bald konnte der Personalbestand stetig erhöht werden; heute werden rund 20 Mitarbeiter beschäftigt.
Dank der guten Entwicklung des Unternehmens erfolgte am 5. Juni 1973 die Umwandlung zur Aktiengesellschaft FIECHTER + FUCHS AG.

Im Jahre 1989, nach erfolgreich absolvierter Bauführer-Ausbildung, stiess Ernst Fiechters Sohn Markus zum Team. Ende 1996 trat Ernst Fiechter in den wohlverdienten Ruhestand.
Im Oktober 2002 wurde Jan Dübendorfer als Bauführer angestellt. Er unterstützt Markus Fiechter bei der Führung des Geschäfts.
Seit Januar 2015 ergänzt Herr Jimmy Palacios das technische Team im Büro und auf den Baustellen.
Rémy Fuchs blieb der Unternehmung über sein Pensionsalter hinaus treu und hat sich auf Ende 2005 ganz aus dem Geschäftsleben zurückgezogen.

Während 23 Jahren konnten Mitarbeiter und Kunden auf die tatkräftige Unterstützung der damaligen Sekretärin, Esther Huber, zählen. Sie trat im Sommer 2003 in den verdienten Ruhestand und übergab „ihr Reich“ per 1. Mai 2003 an Mirjam Giarrizzo-Speich. Seit August 2012 nimmt Frau Lucia Beck die Telefone entgegen.

Die Firmenphilosophie ist von Anfang an geprägt durch gegenseitiges Vertrauen, eine verantwortungsvolle Personalpolitik, kompetente und saubere Arbeitsausführung sowie eine vernünftige Preisgestaltung. Viele Mitarbeiter halten der Unternehmung bis zur Pensionierung oder Rückkehr in ihr Heimatland die Treue. Teilweise beschäftigt die Fiechter + Fuchs AG Angestellte der zweiten Generation. Bis heute werden sämtliche Mitarbeiter durch die Unternehmung aus- und weitergebildet.